formats

Willkommen in Moschee Erfurt

Published on August 24, 2012 by in Headline

Wahrlich, der allein vermag die Erhaltung der Moscheen Allahs vorzunehmen, der an Allah und an den Jüngsten Tag glaubt und das Gebet verrichtet und die Zakah entrichtet und keinen außer Allah fürchtet: diese also mögen unter denen sein, welche den rechten Weg finden.

[At-Taubat, 9:18]

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Die Tugenden des Hidschaab

Published on August 24, 2012 by in Article

Ein Akt des Gehorsams

Der hidschaab ist ein Akt des Gehorsams gegenüber Allah und seinem Propheten (s.a.s), Allah sagt im qur’aan: “Und es ziemt sich nicht für einen gläubigen Mann oder eine gläubige Frau, dass sie – wenn Allah und Sein Gesandter eine Angelegenheit beschlossen haben – eine andere Wahl in ihrer Angelegenheit treffen. Und der, der Allah und Seinem Gesandten nicht gehorcht, geht wahrlich in offenkundiger Weise irre.” (Sura 33:36)

Allah hat auch gesagt: “Und sprich zu den gläubigen Frauen, dass sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren und ihren Schmuck nicht zur Schau tragen sollen – bis auf das, was davon sichtbar sein darf, und dass sie ihre Tücher um ihre Kleidungsausschnitte schlagen…” (Sura 24:31)

 

Read more…

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Kopftuch Verbot

Published on August 24, 2012 by in Article

Das Kopftuchverbot, ein weltweit bekanntes Symbol für Islamfeindlichkeit

 

In Deutschland ist es nicht anders, wie in der Türkei; je größer die Zahl Kopftuch tragender Schülerinnen und Studentinnen, desto größer weitet sich das Kopftuchverbot aus. Wieder hat ein deutsches Gericht ein Urteil gegen das Kopftuch gesprochen. Die 2.Kammer des Verwaltungsgericht Düsseldorf hat am 05.06.07 die Klage einer Kopftuch tragenden Lehrerin unter Berufung auf das Neutralitätsgebot abgewiesen.

Laut Pressemitteilung des Verwaltungsgerichts gebe eine Lehrerin, die in der Schule ein “islamisches Kopftuch” trage,  damit zu verstehen, dass sie sich zur Religion des Islam bekenne und dessen Bekleidungsvorschriften als verpflichtend erachte. Hierin liege eine bewusste, an die Außenwelt gerichtete Kundgabe einer religiösen Überzeugung.

Read more…

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Jesus im Koran

Published on August 24, 2012 by in Article

Einleitung

Der Qur’an erzählt uns viele wundervolle Dinge über Jesus. Als Ergebnis davon lieben diejenigen, die an den Qur’an glauben, Jesus, verehren ihn und glauben an ihn. In der Tat, kein Muslim kann ein Muslim sein, außer wenn er oder sie an Jesus glaubt, Friede sei auf ihn. Der Qur’an sagt, dass Jesus von einer Jungfrau geboren wurde, dass er sprach, als er noch ein Baby war, dass er die Blinden und die Leprakranken mit Gottes Erlaubnis heilte, und dass er die Toten mit Gottes Erlaubnis zum Leben erweckte.

Was ist nun die Bedeutung dieser Wunder? Zuerst die Jungfrauengeburt.Gott führt seine Macht vor, dass Er in jeder Art und Weise erschaffen kann. Gott schuf jedermann, wie wir wissen, von einem Mann und einer Frau. Aber wie sieht es mit Adam, Friede sei auf ihn, aus? Gott schuf ihn weder von einem Mann noch von einer Frau. Eva nur von einem Mann, nicht von einer Frau. Und letztlich, um das Bild zu vervollständigen, Gott schuf Jesus von einer Frau, aber nicht von einem Mann.

Read more…

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Was sag Islam über Terrorismus

Published on August 24, 2012 by in Article

Der Islam, eine Religion der Barmherzigkeit, erlaubt keinen Terrorismus.

 

Im Quran sagt Gott:

Gott verbietet euch nicht gegen jene, die euch nicht des Glaubens wegen bekämpft haben und euch nicht aus euren Häusern vertrieben haben, gütig zu sein und redlich mit ihnen zu verfahren; wahrlich Gott liebt die Gerechten.(Quran, 60:8)

Der Prophet Muhammad (a.s.s.) verbot den Soldaten, Frauen und Kinder zu töten (Überliefert bei Sahih Muslim, #1744, und Sahih Al-Bukhary, #3015) und er wies sie an: {Seid keine Verräter, seid nicht maßlos und tötet kein neugeborenes Kind…}(Überliefert bei Sahih Muslim, #1731, und Al-Tirmizi, #1408 )Und er sagte auch: {Wer eine Person tötet, die einen Vertrag mit den Muslimen hat, soll nicht das Paradies riechen, obwohl es bereits vierzig Jahre im voraus zu riechen ist.}( Sahih Al-Bukhary, #3166, und Ibn Majah, #2686)

Read more…

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Wie Wird Man Muslim

Published on August 24, 2012 by in Article

Was ist überhaupt ein Muslim?

Muslim/a ist die arabische Bezeichnung für Gottergebene/r. Ein Muslim ist jeder Mensch, der sich zum Islam (= die Gottergebenheit) bekennt, in dem er sich, freiwillig und bewusst ALLAH (dem Erhabenen) hingibt, nach dem er ALLAHs Dasein rational erkannt hat, und IHM auf die Art und Weise dient, die von ALLAH über den Weg der Offenbarung durch SEINE Gesandten (zuletzt im Quran und in der Sunna) geboten wurde. Muslimsein manifestiert sich also in der Lebensweise, d. h. in der Verwirklichung und Reflektion der inneren Überzeugung des Iman und im Handeln des Individuums.

Folgendes muss man tun, um zum Islam überzutreten:

Read more…

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

Die Kleidung eine Muslimische Frau

Published on August 24, 2012 by in Article

Inmitten der Hetze und Eile einer von Menschen wimmelnden Metropole bewegt sich eine einzelne Gestalt. Sie bewegt sich ruhig in ihrem schwarzen Gewand, dass sie vor der Tyrannei dieses Lebens schützt. Während andere um sie herum verzweifelt umhereilen, bewegt sie sich mit Ruhe und Leichtigkeit. Der Frieden, den sie unter ihrem Schleier erzielt, ist enorm. Es ist eine Befreiung über jedes Maß hinaus. Ist dies eine Prinzessin von königlichem Blut? Nein. Ist sie das Oberhaupt eines Staates? Nein. Wer ist nun diese gelassene Frau? Eine Frau des hidschaab. Eine Frau unter vielen. Eine muslimische Frau.

Read more…

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
formats

25 Frage zum Islam

Published on August 24, 2012 by in Article

1. Was bedeutet das Wort “Islam”?

Islam bedeutet Frieden machen und Hingabe. Frieden machen heißt, daß der Gläubige mit sich selbst und mit seiner Umgebung in Frieden leben soll. Hingabe drückt sich in der Annahme des Willens Gottes aus. Der Muslim erlangt mit dem Islam Frieden durch die Hingabe an Gottes Willen.
Im Koran, der heiligen Schrift der Muslime, sagt Gott selbst, daß Er den Islam für die Menschen als Religion erwählt hat: “…Heute habe ich für euch eure Religion vollständig gemacht, und Ich habe Meine Gnade an euch erfüllt, und Ich habe für euch den Islam als Religion gemacht… ” (Koran 5:3).
Read more…

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn